"Mama, Papa ich will zur Feuerwehr!!!"

Damit Sie, liebe Eltern, nicht im Dunkeln stehen, haben wir auch hier ein paar Informationen zusammengetragen, damit Sie wissen, was die Kinderfeuerwehr ist und was dort so gemacht wird.

Wo werden Kinderfeuerwehren angeboten?

Kinderfeuerwehren gibt es zur Zeit in Abenden und in Embken. Wir Arbeiten an der einrichtung weiterer Gruppen in Schmidt und Nideggen. Eltern aus den Ortschaften ohne eigene Kinderfeuerwehrgruppen können ihre Kinder gerne in die Gruppen nach Abenden und Embken bringen.

Was wir machen?

Bei der Kinderfeuerwehr geht es in erster Linie um Spiel und Spaß. Indem wir gemeinsam basteln, spielen oder auch zusammen das Feuerwehrhaus, die Feuerwehrfahrzeuge und die verschiedenen Geräte kennenlernen. Wir nehmen auch an Zeltlagern, Spiel ohne Grenzen teil und veranstalten Ausflüge, es ist für viel Abwechslung gesorgt.

Eine Ausbildung an bzw. mit technischen Geräten findet in der Kinderfeuerwehr aufgrund des Alters noch nicht statt. Wir vermitteln den Kindern auf spielerische Art das richtige Verhalten in Notsituationen. Zum Beispiel: "Wie setze ich einen Notruf ab?".

In diesem Sinne behandeln wir die Themen: Brandschutzerziehung, Verkehrserziehung, Umweltschutz und die Förderung der Teamfähigkeit und der sozialen Kompetenz.

Wer darf mitmachen?

Jedes Kind im Alter von 6-12 Jahren ist herzlich eingeladen mitzumachen. Die Teilnehmerzahl ist leider auf aus personellen und organisatorischen Gründen beschränkt. Ab dem 10. Lebensjahr wechseln die Kinder in die Jugendfeuerwehr ihres jeweiligen Ortes.

Wie kann mein Kind mitmachen?

In der Regel schauen sich Neulinge zwei bis drei Dienste an. Wenn sie dann gefallen daran haben und gerne ein fester Bestandteil der Gruppe werden möchten, können Sie als Erziehungsberechtigter einen Aufnahmeantrag erhalten, ausfüllen und diesen einfach beim nächsten mal wieder mitbringen.

Ist mein Kind versichert?

Auch die Kinder sind über die Feuerwehrunfallkasse versichert. Dazu zählt jeder Dienst bei der Feuerwehr, z.B. Übung, Ausbildung, Unternehmungen.

Wie trifft sich die Kinderfeuerwehr?

In der Regel trifft sich die Kinderfeuerwehr einmal im Monat jeweils Donnerstags.

Wer betreut die Kinder ?

Sowohl in Abenden wie auch in Embken steht glücklicherweise ehrenamtliches Fachpersonal zur Verfügung. Die Betreuerinnen der Kinder sind alle im Kinder und Jugendbereich tätig.

Sie haben noch weitere Fragen?

Dann kommen Sie doch einfach bei einem der nächsten Treffen mit ihrem Kind mit, um als unser Gast dabei zu sein. Wir wollen nicht nur Ihr Kind, sondern auch Sie kennenlernen!
 
Für weitere Fragen zur Kinderfeuerwehr und deren Aktivitäten stehen ihnen unsere Ansprechpartner zur Verfügung.