Unfallopfer bedanken sich bei der Feuerwehr

Es ist traurig aber wahr: Die Feuerwehr hilft wo sie nur kann, aber Dank bekommt sie nur sehr selten für ihren unermüdlichen Einsatz für in Not geratene Menschen.

12345

Es klingt nach nichts Besonderem: Ein Unfallopfer, welches sich für die Hilfe in der Not bedanken möchte. Doch wie die Kameraden der Löschgruppe Nideggen klar machen: So etwas kommt nun wirklich nicht oft vor. Seit 38 Jahren ist der Einsatzleiter am entsprechenden Unfallort Markus Schumacher Feuerwehrmann, so etwas hat er erst zweimal erlebt. Am 31. Januar war das Ehepaar Stoffels mitten in der Nacht, auf dem Weg nach Süddeutschland frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammengestoßen, in ihrem Transporter eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt worden. Erst nach einer Stunde konnten beide unter Beteiligung der gesamten Feuerwehr der Stadt Nideggen und einer Löschgruppe aus der Gemeinde Kreuzau, unter Einsatz von schwerem Gerät befreit werden. Dabei war es unter anderem nur der falschen Ortsangabe des Anrufers zu verdanken, das die Feuerwehr Nideggen überhaupt zum Einsatz kam, der Einsatzort lag bereits weit auf dem Gebiet der Nachbarkommune.

“Ich habe noch die Tür aufbekommen und bin mehr oder weniger aus dem Auto gefallen, hing aber mit meinen Beinen fest”, schildert Herr Stoffels den Kameraden. Es dauerte wohl über 30 Minuten bis der Erste an der nächtlichen Unfallstelle vorbei kam um Hilfe zu rufen. Gespannt verfolgten die Feuerwehrmänner und - Frauen, wie die Opfer den Unfall und die Rettungsmaßnahmen erlebt haben. Anhand der Fotos, die die Kameraden nach dem Unfall aufgenommen haben, erklärten die Kameraden dem Ehepaar welches Bild sich bot und was man unternommen hat um beide zu retten.

 
Mit den folgen des Unfalls haben beide bis heute zu kämpfen, mehrfach wurde großer Dank an alle beteiligten Rettungskräfte ausgesprochen, das ehrenamtliche, freiwillige Engagement in hohem Maße gelobt, auch wir bedanken uns hier an dieser Stelle nochmals herzlich für die Kontaktaufnahme, die Anerkennung und Rückmeldung, wir haben uns sehr darüber gefreut.